Immobilienmarkt vor unsicheren Zeiten

Wenig optimistisch Stimmung auf der diesjährigen Expo Real in München. Marktteilnehmer übten viel Kritik an den politisch Verantwortlichen, an teils überspitzten Maßnahmen, die die Volkswirtschaft in einen diffusen Zustand versetzt hat. Dr. Gertrud Traud bringt es auf den Punkt: "Die Stimmung ist gekippt!"

Ein ökonomisches Chaos könnte die Folge sein,. Marktteilnehmer befürchten weitere Regulierungs- und Verstaatlichungsphantasien und sogar konkrete Pläne. Trotz aller Kritik sei China das neue Vorbild für die Lösung der Coronapandemie, meint Traud mit bitterem Unterton.

Prof. Dr. Ulrich Nackt (Immobilienmenangement EBZ Business School) sprach die Befürchtungen der Marktteilnehmer offen aus: Nack sorgt sich steigendes Risiko für Eigentümer mit der neuen Regierung, schlimmstenfalls drohe die reale Enteignung durch Eintragung von Zwangshypotheken auf Immobilienvermögen, um die enormen Kosten zu bezahlen und den verbliebenen Wohlstand umzuverteilen. Während sich Dr. Holger Schmiedling von der Berenberg Bank durchaus positiv gab, kommentierte Nack: „Ich wäre optimistischer, wenn die die Teilnehmer der Expo Real die neue Bundesregierung gewählt hätten.“

VermieterPRO Statement zur aktuellen Situation

Für den Immobilienmarkt könnten sich in den kommenden Jahren strukturelle Probleme ergeben: Klimaschutzbedingte Anforderungen an Neubau und Sanierungen im Bestand treiben die Kosten für Eigentümer, gleichzeitig drohen die Steigerung der Marktzinsen und die Auswirkungen der Inflation. Eine explosive Kombination, die die Nachfrage nach Immobilien und schließlich auch die Preise unter Druck setzen könnte. Eine Steigerung der Marktzinsen würde zwar der Inflation entgegen wirken, könnte aber die Konjunktur deutschen Volkswirtschaft gänzlich Abwürgen und auf breiter Front Finanzierungsprobleme auslösen - in Unternehmen, sowie bei Privatpersonen. Wir befinden uns in einer undurchsichtigen, kaum zu prognostizierenden Situation, die auch Volkswirte ratlos zurücklässt. Gift für die Planung neuer Projekte, Gift für die Platzierung neuer Investitionen.


Es kommentiert: Richard Nitzsche (M.Sc.), Geschäftsführer von VermieterPRO, als Immobilienmakler in Frankfurt und der Metropolregion Rhein Main seit 2012 für Sie unterwegs.


VermieterPRO - der spezialisierte Immobilienmakler für die Vermietung und den Verkauf Ihrer Kapitalanlage

VermieterPRO ist der Makler für die Vermietung und den Verkauf von Eigentumswohnungen, Kapitalanlagen und Mehrfamilienhäusern in der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main. Mit tausenden erfolgreich vermieteter Wohnimmobilien sind wir Experten im Bereich Mietersuche und Immobilienmanagement. Als Immobilienmakler haben wir lokalen Markt im Fokus, behalten aber auch globale ökonomische, politische und wirtschaftliche Strömungen im Blick. So unterstützen wir Eigentümer zudem bei der Strukturierung und Optimierung ihres Immobiliönportfolios. Dafür verfügt VermieterPRO über ein starkes nationales und internationales Netzwerk, sodass wir unseren Kunden auch lukrative Investmentalternativen offerieren können. Gerade die internationale Diversifikation von Vermögenswerten in Märkte, die nicht mit Deutschland, dem Euroraum und dem Euro korreliert sind, gewinnt in jüngster Vergangenheit an Bedeutung.