Angebotsmieten steigen leicht

Immobilienscout24 meldet in dieser Woche leicht steigende Mieten in Neubau und Bestand, die jedoch hinter der Kaufpreisentwicklung zurückbleiben. Mit dem Wohnbarometer analysiert das Portal vierteljährlich die Angebotspreise. Die stärksten Preiszuwächse verzeichnen Leipzig, Erfurt und München. Frankfurt liegt im unteren Mittelfeld der BIG-7-Standorte.

Frankfurt: Bestandsmieten steigen

Im deutschen Durchschnitt sind die Mieten für Bestandsimmobilien im 3.Quartal wieder gestiegen. Ein Quadratmeter Wohnfläche zur Miete im Bestand kostet durchschnittlich 9,82 € ein Zuwachs von 2,2 Prozent verglichen mit dem Vorquartal. In Frankfurt müssen Mieter durchschnittlich 12,32 € Pro Quadratmeter bezahlen; ein Sprung von 2,3%.Frankfurt bleibt mit dieser Entwicklung hinter Berlin (+6%), Köln (+4,1%), München (+2,9%) und Hamburg (+2,4%) auf dem 5. Platz unter den BIG-7-Standorte zurück. Seit 2016 sind die Bestandsmieten in Frankfurt durchschnittlich lt. Immobilienscout24 um 22% geklettert.



Neubau: Mieten steigen stärker als im Vorquartal

In „Gesamtdeutschland“ sind die Mietpreise für Neubauwohnungen in Q3/2021 um 2,2 Prozent gestiegen. Durchschnittlich kostet ein Quadratmeter Wohnfläche Neubau zur Miete 9,82 Euro. Schon vergleichsweise teuer ist das Wohnen im Neubau in der Mainmetropole: In Frankfurt müssen Mieter für einen Quadratmeter Wohnfläche im Neubau 14,58 € bezahlen.


VermieterPRO - der spezialisierte Immobilienmakler für die Vermietung und den Verkauf Ihrer Kapitalanlage


VermieterPRO ist der Makler für die Vermietung und den Verkauf von Eigentumswohnungen, Kapitalanlagen und Mehrfamilienhäusern in der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main. Mit tausenden erfolgreich vermieteter Wohnimmobilien sind wir Experten im Bereich Mietersuche und Immobilienmanagement. Als Immobilienmakler haben wir lokalen Markt im Fokus, behalten aber auch globale ökonomische, politische und wirtschaftliche Strömungen im Blick. So unterstützen wir Eigentümer zudem bei der Strukturierung und Optimierung ihres Immobiliönportfolios. Dafür verfügt VermieterPRO über ein starkes nationales und internationales Netzwerk, sodass wir unseren Kunden auch lukrative Investmentalternativen offerieren können. Gerade die internationale Diversifikation von Vermögenswerten in Märkte, die nicht mit Deutschland, dem Euroraum und dem Euro korreliert sind, gewinnt in jüngster Vergangenheit an Bedeutung.