Der Spezialist für den Verkauf von Immobilien an der Bahn

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen, aber das Haus oder die Eigentumswohnung liegt direkt an Bahngleisen? Vielleicht haben Sie schon versucht, selbst einen Käufer zu finden oder ein oder mehrere Makler sind an der Veräußerung Ihrer Immobilie gescheitert? Bahnstrecken schrecken viele Interessenten vom Kauf der Immobilie ab. Gut für Sie, dass wir uns auch auf die Veräußerung von Häusern und Wohnungen, die an Bahngleisen liegen, spezialisiert haben. Als Spezialmakler wissen wir genau, wie wir mit Kaufinteressenten umgehen müssen.



Der Geräuschpegel wird von Interessenten oft überbewertet

Als Eigentümer wissen Sie, dass man sich an den den Lärm, der von vorbeifahrenden Zügen verursacht wird, schnell gewöhnt. Sie haben selbst jahrelang neben der Bahn gewohnt, und sind trotzdem in Ihrer Immobilie glücklich gewesen. Vielleicht haben Sie den vorbeifahrenden Zug anfangs noch wahrgenommen, doch schnell haben sie sich an die Züge gewöhnt.


„Interessenten hören die Lärmemmission im Moment der Besichtigung und sind direkt abgeschreckt. Deshalb muss man potenziellen Käufern den Gewohnheitseffekt begreiflich machen, der mit einem Leben an den Bahnschienen einhergeht.“


sagt Immobilienmakler Richard Nitzsche. Er ist Geschäftsführer von VermieterPRO und betreut Verkaufsobjekte, die an Schienen liegen,


Jetzt Termin mit Richard Nitzsche vereinbaren


„ich bin selbst neben Schienen aufgewachsen. Mein Vater war bei der Bahn. Mich hat die Lärmemission nie gestört. Wirklich bemerkt habe ich die Lautstärke der Züge erst bei meiner Maklertätigkeit, als ich begonnen habe, Immobilien an den Gleisen zu verkaufen und mit Reaktion der Interessenten umgehen musste.“


Der Dezibel-Messer ist Nitzsches treuer Begleiter in Besichtigungen in den bewussten Objekten.


„Häufig hilft es, wenn man dem Interessenten die tatsächliche Belastung schwarz auf weiß zeigen und diese - beispielsweise mit Verkehrslärm oder Fluglärm - vergleichbar machen kann. Nicht selten ist die globale Lärmbelastung in entsprechenden Immobilien sogar geringer, als in zentralen Innenstadtlagen.“


Nitzsche rät Verkäufern, optimistisch zu bleiben:


"Praktisch jede Immobilie in der Metropolregion Rhein-Main ist irgendwie lärmbelastet. Wichtig ist, die Käufer mit dem nötigen Feingefühl und der entsprechenden Fachkompetenz an das Haus oder die Wohnung heranzuführen.“

Kostenfreie Erstberatung zum Ihrer Immobilie an der Bahn

Sie wünschen eine Beratung zu Ihrer Immobilie? Sprechen Sie uns gleich an und vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin mit Richard Nitzsche.