Frankfurter Mietmarkt leicht belebt: Marktupdate (KW 30-21)

VermieterPRO beobachtete im Raum Frankfurt / Rhein-Main zuletzt ein leichtes Anziehen der Marktaktivität, nachdem die Wohnungsnachfrage im Frühsommer aus unserer Sicht stark abgenommen hatte. Die Belebung hat sich in der laufenden Kalenderwoche (30/21), trotz der noch laufenden Sommerferien in Hessen, fortgesetzt.


Teure Wohnungsangebote finden schwerer einen Mieter Dennoch bleibt die Nachfrage noch deutlich hinter dem Vorkrisenlevel zurück. Insbesondere Wohnungsangebote, die deutlich über dem Markt-Median bepreist sind, finden schwerer Mieter, ebenso ambitioniert ist die Vermietung bei fairen Quadratmeterpreisen, jedoch ungünstigen Zuschnitten. Auch fehlende Ausstattungsmerkmale, hier besonders Angebote ohne Einbauküche, verweilen länger in unserem Bestand.


Wohnungsnachfrage: Günstige Angebote weiterhin stark gefragt

Der Bodensatz der Nachfrage nach günstigen Immobilien ist weiterhin gegeben. Als Richtwert für faire Mieten lassen sich bei durchschnittlichen Wohnungsgrößen 11 Euro / qm Wohnfläche bei älteren Bestandsimmobilien und durchschnittlichen Wohnungsgrößen (ca. 55-65 qm Wohnfläche für eine 2-Zimmer-Wohnung / ca. 65-80 qm Wohnfläche für eine 3-Zimmer-Wohnung) ausmachen. Ist die Wohnung auf dem oder gar unter dem Mietpreis eingewertet, sind Leerstände im Rahmen des Mieterwechsels aktuell noch unwahrscheinlich, selbst wenn Mietofferten von Interessenten mit hohem Risiko vernachlässigt bleiben. Ein fließender Wechsel ist dann im Regelfall darstellbar. Bei übergroßen Wohnungen oder Wohnungen in wenig attraktiver Lage beobachten wir Abschläge von etwa 10 Prozent. Bei Wohnungen in besonders attraktiver Lokation liegt der Median des fairen Mietpreis zwischen 10 und 20 Prozent höher.


Aktuelle News und Infos aus dem Immobilienmarkt, sowie unsere neusten Immobilienangebote zur Miete und zum Kauf finden Sie in unserem wöchentlichen Newsletter. Jetzt kostenfrei abonnieren!



DISCLAIMER: Diese Publikation ist zu werblichen Zwecken erstellt worden. Für Verluste, Schäden oder Kosten, die aus direkter oder indirekter Verwendung der enthaltenen Informationen ergeben, übernehmen wir keine Haftung. Die Publikation wurde unter Einbezug von Quellen erstellt, die wir als verlässlich erachten, jedoch können wir keine abschließende Garantie für deren Qualität übernehmen.